Es hat sich bewährt, einzelne Themen der Kurse mit einem Lehrtherapeuten oder einer Lehrtherapeutin des Instituts zu wiederholen und zu üben. Um Deine Fähigkeiten in der CranioSacralen Therapie zu vertiefen und einen umfassenderen Einblick in das Konzept zu bekommen, bieten wir diese Vertiefungstage an.

Zusätzlich bietet dieses Treffen Raum für Deine Fragen und dient dem Erfahrungsaustausch mit KollegInnen.

Wir werden die Vertiefungstage nutzen, um die Integrationsmöglichkeiten des Konzeptes der CranioSacralen Therapie unter speziellen Aspekten zu erweitern.

Genau wie bei den Vertiefungstagen soll auch bei unseren Informationstagen der Schwerpunkt auf der Verbindung von CST und speziellen Gesundheitsthemen liegen. Um zusätzlich auch (noch-)nicht craniosacral vorgebildeten TherapeutInnen den Einblick in diese Themen zu ermöglichen, bieten wir diese Veranstaltungen ohne Kursvoraussetzungen an.


Datum und Orte


Datum & Ort Thema / Leiter/in / Voraussetzungen Teilnahmegebühr
28.01.2017
Köln
HWS ein Kompromiss zwischen Stabilität und Mobilität - Untersuchung und Behandlung
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00 €
18.02.2017
Trier
Migräne und innere Organe
Leiter/in: Susanne Koopmann
Voraussetzungen: CST 1
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
18.02.2017
Bad Schwartau
Verschmelzen - Eine Erweiterung
Leiter/in: Thomas Gross
Voraussetzungen: CST 1 oder VM1 oder HZT 1
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
25.02.2017
bis
26.02.2017
Köln
Wann ist beweglich zu beweglich? Diagnostik und Behandlung von Hypermobilitäten
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 130,00
Nicht-Mitglieder: 180,00
18.03.2017
bis
19.03.2017
Marburg
Im Dialog mit den Organen - Organsprache und darüber hinaus
Leiter/in: Thomas Gross
Voraussetzungen: CST2 oder VM2 oder HZT1
Mitglieder: 130,00
Nicht-Mitglieder: 180,00
08.04.2017
Neukirchen-Vluyn
Rund um das Kiefergelenk
Leiter/in: Susanne Koopmann
Voraussetzungen: CMC 1
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
29.04.2017
Köln
1. Anatomie zum Anfassen "Lenden-Becken Bereich: funktionelle Anatomie und klinische Anwendung"
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
13.05.2017
Frankfurt
Wann ist beweglich zu beweglich? Diagnostik und Behandlung von Hypermobilitäten
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
13.05.2017
Bad Schwartau
Im Dialog mit den Organen - Organsprache?
Leiter/in: Thomas Gross
Voraussetzungen: CST2 oder VM2 oder HZT1
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
10.06.2017
Köln
2. "Anatomie zum Anfassen" - "Achillessehne und Achillodynie" Der osteopathische Befund, Tests, Diagnostik und Therapie. Vom ISG zum Fuß
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
24.09.2017
Münster
Vom Thorax zum Kiefer - Parietale, viszerale sowie fasziale Behandlungswege und ihr psychodynamischer Hintergrund
Leiter/in: Bernhard Voss
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
14.10.2017
Eschweiler
Migräne und innere Organe
Leiter/in: Susanne Koopmann
Voraussetzungen: CST1
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
28.10.2017
Koblenz
Behandlung von Instabilitäten
Leiter/in: Artur Doszko
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
11.11.2017
Immenstadt
Organe des Beckenbodens in Bezug auf die Lendenwirbelsäule
Leiter/in: Frank Hiltensberger
Voraussetzungen: keine
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00
09.12.2017
Bad Schwartau
EZ = Struktur + Emotion, ein leichter Einstieg für die Arbeit mit Patienten
Leiter/in: Thomas Gross
Voraussetzungen: CST3 oder VM3 oder HZT2
Mitglieder: 65,00
Nicht-Mitglieder: 90,00

Alle DozentInnen arbeiten seit vielen Jahren mit CranioSacraler Therapie und sind LehrtherapeutInnen des Upledger Instituts.


Anmeldung

Bitte füllen Sie die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Ja
Nein

Die allgemeinen Bedingungen zur Teilnahme (klick hier für Einsicht) an Fortbildungskursen habe ich zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Ja

Captcha

Bitte tragen Sie den obigen Code ein (dieser schützt
das Kontaktformular vor eventuellem Missbrauch):*